ARFO Fotobuch

15.01.2021 ARFO-Buch-Projekt
Wir wollen im Jahr 2021 gemeinsam ein Fotobuch herausbringen.
Das übergeordnete Thema und damit der Buchtitel soll Zeitenwende sein.
Das Thema ist so weit gefasst, dass damit den teilnehmenden Autorinnen und Autoren viel
Spielraum für die eigene Ausgestaltung bleibt, andererseits dem Buch aber auch ein gewisser
Rahmen gegeben wird.
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält Raum für die Präsentation einer in sich
geschlossene fotografische Arbeit, bestehend aus etwa 10 bis 20 Bildern und einem einleitenden
Text. Die Arbeiten bilden die Kapitel des Buches.
Bei der Gestaltung der einzelnen Arbeiten wollen wir voneinander lernen. D. h. es findet eine
intensive Diskussion und gegenseitige Beratung der Projektteilnehmer*innen bei der Auswahl der
Bilder aus einem größeren Vorrat, bei der sequenziellen Gestaltung der Bilder-Strecken und beim
Seiten-Layout (Platzierung auf der Buchseite, Format, etc.) statt. Letztlich bleibt es aber jeder
Autorin bzw. jedem Autor überlassen was er wie zeigt. Die Festlegung in welcher Reihenfolge die
Arbeiten im Buch erscheinen, treffen wir gemeinsam. Gleiches gilt für die Gestaltung des BuchCovers.
Die Vorstellung von Zwischenergebnissen bei unseren ARFO-Monats-Treffen sind möglich, wenn
gewünscht.
Eine zu wählende Person übernimmt die Gesamt-Editierung und die Bestellung bei einem
Buchproduzenten (vorzugsweise blurb.de).
Voraussetzung für die Teilnahme am Projekt ist, dass die jeweilige Autorin bzw. der Autor das
Recht zur Veröffentlichung seiner Bilder einräumt und dem Gesamt-Editor gegenüber zusichert,
dass die Persönlichkeitsrechte und sonstige Rechte an den abgebildeten Personen und Sachen
geklärt sind (sinngemäß formuliert).
Solange keine persönlichen Treffen möglich sind werden wir für die Zusammenarbeit auf
geeignete Computer-Applikationen ( vorzugsweise jitsi.org in Kombination mit miro.com)
zurückgreifen müssen. Das bedeutet, dass jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer einen OnlineZugang benötigt und bereit sein muss, sich mit den Werkzeugen vertraut zu machen.
Um die Kosten der Buchproduktion zu decken sagt jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer zu,
mindestens ein Exemplar des Buches zu erwerben. Mit einer Sammelbestellung und der Nutzung
einer Rabattaktion, wie sie Blurb häufig anbietet, lässt sich der Buchpreis aber im Rahmen halten.
Abhängig von Seitenumfang, Papierart, Art des Bucheinbandes und schließlich Rabatt bewegt der
Preis in der Größenordnung von unter 50 Euro. Es besteht nicht die Absicht mit dem Verkauf
einen Gewinn zu erwirtschaften. Ob das Buch in den öffentlichen Verkauf kommt entscheidet die
Gruppe der Autorinnen und Autoren.
Für das Zustandekommen des Projektes ist eine Beteiligung vom mindestens 5 ARFOFotograf*innen erforderlich.
Roland Rast, 5. Januar 2021

 

Am 22.01.2021   trafen sich in einer Online-Konferenz sechs ARFO-Team-Mitglieder zum Kick-off des ARFO-Fotobuch-Projektes 2021. Ziel des Treffens war es sich darüber auszutauschen, wie jeder für sich persönlich das Projekt-Thema „Zeitenwende“ versteht und daraus Ansätze der fotografischen Visualisierung zu entwickeln. Außerdem sollte die weitere Vorgehensweise abgestimmt werden.

Mit dabei waren Andreas D,  Jürgen G., Georg K., Christian R., Stefan W. und Roland R. Rolf S. ließ sich entschuldigen weil er temporär keinen sicheren Internet-Zugang gewährleisten konnte.

Hier folgen beispielhaft einige Interpretationsmöglichkeiten zum Thema:

Corona und die Impfung

Baumsterben und Wiederaufforstung

Leerstände in den Städten und Lieferando & Co.

Zoom, Microsoft Teams, Jitsi & Co. statt Stammtisch und Präsenzveranstaltung

Homeoffice und leere Büros

Amazon & Co versus Einzelhandel

Leere Innstädte und überfüllte Naherholungsgebiete

Jahreszeiten (Frühlingsbeginn, …)

Home-Schooling und leere Klassenzimmer

Energiewende (Braunkohle versus Windkraft, Elektro-Voltaik, …)

usw.

Aus diesen oder anderen Ansätzen nun Bild-Ideen zu generieren, soll die Aufgabenstellung für ein nächstes virtuellen Treffen am 26.02.2021, wieder um 19 Uhr sein. Der vierte Freitag im Monat, 19 Uhr soll bis auf weiters zum Jour Fixe für das Projekt werden und auch im ARFO-Kalender als solcher erscheinen. Der Link zum Cloud wurde per E-Mail bekannt gegeben.

Für die weitere Zusammenarbeit und um uns die Möglichkeit zu geben, erste Bilder zu zeigen und anzusehen, erzeugt Georg in der ARFO-Cloud ein Verzeichnis zum Fotobuch-Projekt. Der Link  ist bereits  per E-Mail verteilt worden. Die Auflösung der dort abgelegten Bilder soll 1000 px an der langen Seite betragen.

Dieser Blog, der monatlich fortgeschrieben wird, soll auf der ARFO Web-Site erscheinen und es den Team-Mitgliedern ermöglichen den Projektfortschritt zu verfolgen.

Über Kommentare kann mit individuellen Ideen ergänzt werden.

Am 26.02.2021   zweite Web-Konferenz zum Fotobuch-Projekt
Erste Bilder wurden betrachtet und besprochen. Es ging vorerst lediglich um eine Bestandsaufnahme. Im nächsten Schritt sollte nun damit begonnen werden, eigene Schwerpunkte zu finden und den eigenen Bildbestand daraufhin zu durchforsten sowie – wenn möglich – den Bestand durch Fotografieren gezielt zu erweitern.

Am 26.03.2021    dritte Web-Konferenz zum Fotobuch-Projekt
Neu hinzugekommene Bilder wurden vorgestellt und besprochen. Es zeichnen sich erste Schwerpunkte ab. So wird Roland vielleicht das Thema Energiewende im Sinne von Zeitenwende interpretieren. Für eine Festlegung ist es aber noch zu früh.
Für das nächste virtuelle Treffen sollen die Teilnehmer, neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung ihres Bildbestandes versuchsweise aus ihrem Bildvorrat eine Auswahl treffen und damit Entwürfe möglicher Bildzusammenstellungen entwickeln. Dabei ist es nicht verboten sondern durchaus erwünscht, dass man sich auch mit den Bildern anderen Autoren beschäftigt und so einen Blick für den Editing-Prozess gewinnt. Wohlgemerkt soll es am Ende aber nicht zu einer Mischung von Bildern verschiedener Autoren kommen und jeder Autor entscheidet schließlich selbst wie seine Bilder im Buch erscheinen werden.

Am 28.04.2021   vierte Web-Konferenz zum Fotobuch-Projekt
Es sind zwischenzeitlich eine ganze Reihe von Übungsentwürfe für einzelne Kapitel entstanden, die zum Teil sehr vielversprechend erscheinen. Anfängliche Startschwierigkeiten bei der Themenfindung sind mittlerweile bei fast allen Autoren ausgeräumt. Es wurde der Wunsch geäußert, dass bald über die Frage des Buchformates, also ob Quer- oder Hochformat, entschieden werden möge. Wie schon die Übungsentwürfe zeigen ist das zugrundeliegende Bildmaterial vorwiegend querformatig. Es spricht also einiges dafür auch das Buchformat daran zu orientieren. Entschieden wird das dann beim nächsten virtuellen Treffen am 28. Mai. Bei diesem Treffen wollen wir auch auf einen Gleichstand der teilnehmenden Autoren hinarbeiten.

Am 28.05.2021 fünfte Web-Konferenz zum Fotobuch-Projekt
Wir haben die Anwendung „Miro“ kennen gelernt. Dabei handelt es sich um eine Art virtuellen Leuchttisch, der es erlaubt, gemeinsam Buchentwürfe zu editieren. Anhand von Stefans Entwürfen zu den Themen „Jahreszeiten“ und „Dieversity“ ließen sich die Stärken von Miro bei der virtuellen Zusammenarbeit gut demonstrieren. Jeder ist nun aufgefordert bis zum nächsten Treffen am 25. Juni seine eigene Arbeit auf dem Miro-Board auszulegen und den Entwurf seines eigenen Kapitels im Buch weitestgehend zu editieren. Wir besprechen dann die Entwürfe und beraten uns gegenseitig was man besser machen könnte.
Aus heutiger Sicht werden wir 5 bis 6 Kapitel haben. Unter der Annahme, dass wir das Standard-Querformat bei blurb nehmen (20x25cm, Softcover) und jeder 20 Seiten bekommt würde das Buch bei Nutzung einer Rabattaktion bei blurb nach meiner Erfahrung in etwa 40 Euro kosten.
Was den Buchtitel betrifft, so fanden alle den Vorschlag „Wandel“ oder „Change – Wandel“ nicht schlecht. Der Ideenwettbewerb ist aber noch nicht abgeschlossen. Der Titel sowie das Titelbild sollen neugierig machen und nicht bereits den Buchinhalt vorweg nehmen.
Das gilt es also noch zu tun (neben dem Edit der eigenen Bilder-Strecke): Buch-Titel festlegen, Cover-Foto aussuchen, Einleitenden Text (Vorwort) entwerfen, individuelle, textliche Einleitung zur eigenen Arbeit entwerfen, Foto und Fotografen-Statement für das abschließende Kapitel „Über uns“ entwerfen, entscheiden, wer das finale Edit und die Bestellung bei einem Dienstleister übernimmt, Buch bestellen, Zahlungsabwicklung, Verteilung der bestellten Exemplare, Präsentation des fertigen Buches im ARFO-Team-Meeting und Sektkorken knallen lassen.

Am 25.06.2021 sechste Web-Konferenz zum Fotobuch-Projekt
Wir haben das Thema Buchtitel noch einmal diskutiert und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass „Wandel“ ein guter Titel wäre. Den genauen Wortlaut: ständiger Wandel, ewiger Wandel oder einfach nur Wandel, legen wir noch fest. Wohl gemerkt, dies ist der Buchtitel. Die einzelnen Kapitelüberschriften legen die jeweiligen Autoren, passend zu ihren Arbeiten, selbst fest.
Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir das Buch bei Blurb herstellen lassen. Roland kümmert sich um die Bestellung und Abwicklung des Projektes. Es wird die von Blurb zur Verfügung gestellte Applikation BookWright zum Einsatz kommen. Roland legt ein Template für die Doppelseite des Buchprojektes auf dem Miro-Board ab. Was den Umfang der Kapitel betrifft, so soll sich jeder Autor auf etwa 10 Doppelseiten beschränken, d. h. auf ca. 20 Fotos. Die Seitenhintergründe können, passend zu den Arbeiten, jedoch nur im Rahmen der durch Blurb vorgegebenen Farbpalette, individuell gewählt werden. Möglicherweise können fertige Buchseiten mit eigenen Hintergründen produziert werden, die dann in BookWright importiert werden. Dies müsste aber noch validiert werden.
Vor dem Absenden der Bestellung erhält jeder Autor den kompletten Buchentwurf zum Korrektur-Lesen und zur finalen Abnahme.
Wegen der bevorstehenden Urlaubszeit lassen wir den nächsten regulären Termin für die Web-Konferenz ausfallen und treffen uns stattdessen wieder wie gewohnt am vierten Freitag im August, d. h. am 27.08.
Außer über diese organisatorischen Fragen haben wir intensiv über die bereits vorliegenden Kapitelentwürfe gesprochen und konstruktiv Verbesserungsvorschläge diskutiert.

Am 27.08.2021   seibente Web-Konferenz zum Fotobuch-Projekt
Wir sind die Entwürfe der einzelnen Autoren durchgegangen und haben noch einzelne Korrekturvorschläge besprochen. Außerdem haben wir uns auf das von Roland vorgeschlagene Buch-Layout verständigt. Die Autoren laden die ausgewählten Bilder im Format JPEG, in beste Qualität und hoher Auflösung, optimiert für den Druck in die ARFO-Cloud hoch und geben Roland Bescheid damit er weiß wann er mit der Zusammenstellung des Buches beginnen kann. Nach Fertigstellung des Buchentwurfes vereinbart Roland mit den Autoren bilateral Termine für die abschließende Prüfung und Freigabe des Entwurfes. Die Autoren erzeugen dort, wo noch nicht geschehen, einführende Texte zu ihren Arbeiten und laden auch diese in die ARFO-Cloud hoch. Layout und Typografie wollen wird weitestgehend vereinheitlichen. Für ein Vorwort zu unserem Fotobuch wird Roland versuchen, einen externen Autor zu gewinnen. Die nächste virtuelle Web-Konferenz ist – abweichend vom Regeltermin – für den 15.10.2021 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.