Fotoreise an die Nordsee

machten 9 Personen (davon 7 Arfo-Mitglieder) einen Kurztrip an die Nordsee. Ziel war Cadzand, der südlichste Ort der Niederlande in der Nähe der belgischen Grenze. Als Anreisetag war der 30.05.2019 geplant, doch einige Wagemutige nahmen die Strapazen auf sich, sich am 29.05. stundenlag mit dem Auto durch Antwerpen zu quälen, um den drauf folgenden Tag in vollem Umfang genießen zu können.
Evelyn, Carsten und Gerd machten an diesem Tag einen Ausflug nach Brügge, um deren malerische zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Altstadt zu erkunden. Allerdings gestaltete sich der Rückweg zum Auto als problematischer als gedacht, da viele Straßen und Wege auf Grund der Christi Himmelfahrt Prozession gesperrt waren.
Elias und Eli verbrachten den Tag am Strand und Rolf, Annerose, Ursula und Stefan reisten an. Am Abend wurde gemeinsam in einem Strandpavillon gegessen und von dem ein oder anderen wurde auf den Rückweg zur Unterkunft das letzte Licht des Tages für Langzeitaufnahmen genutzt.


Am nächsten Tag standen einige der zahlreichen Windmühlen der Region auf dem Programm. Am fotogensten war die Windmühle Zuidzande, die auf fast freiem Feld steht und deren Flügel in Bewegung waren.
Der Samstag sollte mit einer Bootstour zu den Seehundbänken starten. Das hieß, relativ früh aufstehen um rechtzeitig um 10 Uhr am Ableger in Breskens zu stehen und vorher noch Tickets zu besorgen. Als wir beim Ticketschalter ankamen, war die Enttäuschung zunächst groß. Die 10 Uhr Tour war komplett gechartert worden und das Boot auch schon weg. Eine Zusatztour etwa zwei Stunden später sei auch schon ausgebucht, aber wir könnten uns auf die Warteliste setzten lassen und dann noch mal schauen. Also zwei Stunden in Breskens verbracht und mit wenig Hoffnung zurück zum Anleger. Aber wir hatten Glück, bis auf Evelyn und Carsten konnten alle mitfahren und es gab tatsächlich mehr als einen Seehund zu sehen. Wieder zurück in Breskens gab es eine kleine Stärkung und auf dem Heimweg nach Cadzand noch einen Zwischenstopp am Leuchtturm bei Nieuwesluis.


Am letzten Tag war noch einmal Strand angesagt bzw. ein Spaziergang entlang des Naturschutzgebiet „Het Zwin“, ein Inter-Gezeiten Gebiet, welches für seine zahlreich
vorkommenden unterschiedlichen Vogelarten bekannt ist. Um 16:00 Uhr hieß es dann endgültig abschied nehmen um den Weg nach Hause anzutreten.
Text: Stefan Wagner
Fotos: Stefan Wagner, Rolf Kuhn, Elias Koch, Gerd Martiny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.