Fototreff beim Kölner CSD

… trafen sich Evelyn Scharrenbroich, Andreas Dobecki,  Mathias Hastler, Rolf Schuhmacher und Jürgen Guhlke um von der Christopher-Street-Day-Parade Fotos zu machen. Das Wetter war passend zu der Veranstaltung, „sehr heiß“! Es war schon erstaunlich was sich da einige an Kostüme zugelegt hatten – bzw. welche Kostüme!? Viele liefen halb nackt herum oder einige sogar ganz nackt, sie waren nur angemalt. Ab und zu fotografierten wir nur einen nackten Hintern – da verstießen wir wohl nicht gegen die Datenschutzgrundverordnung J! Dann jubelten auf einmal viele Teenies. Was war los? Wir erkannten vor uns einen Wagen von Netflix. Dort wurden wohl einigen Stars davon zugejubelt. Zuhause konnten wir dann lesen, das hier drei Schauspielerinnen der Netflix_Serie „Orange Is The New Black“ dabei waren. Naja, das musste man wohl nicht unbedingt wissen!  Auf einmal waren von unserer Truppe Rolf und Mathias verschwunden. Nach einer halben Stunde fanden wir sie wieder. Seltsam das diese beiden sich auch als erstes später verabschiedeten.  Na, –  gab es da doch noch andere Gründe als nur zu fotografieren J ? Da die Parade schon mit Verspätung angefangen hatte und sich auch nur schleppend dahingezogen hatte, blieben wir auch nicht bis zum Schluss. Getrennt machten wir uns durch die Menschenmenge auf den Heimweg. Ich fuhr noch kurzentschlossen mit dem Aufzug im Triangle Hochhaus hoch, um dort noch ein paar Aufnahmen aus der Vogelperspektive zu machen.  Erst zuhause, beim durchstöbern der gemachten Fotos, stellte ich fest, dass auf einem Foto, neben einer toll verkleideten Transe, auch unsere Oberbürgermeisterin Henriette Reker war. Naja, an dem Tag waren halt die Politiker nebensächlich J! Insgesamt war das eine lustige und interessante Fototour. Danke an Andreas für den Vorschlag und die Organisation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.