Straßenbahnmuseum in Köln

Ein Besuch des Straßenbahnmuseums in Köln Thielenbruch

 

….drei ARFO Fotografen, um dass Kölner Straßenbahnmuseum in Köln Thielenbruch zu besuchen. Das Museum, welches in der alten Endhaltestelle von 1906 untergebracht ist, bietet dem Besucher eine ganze Menge an interessanten Informationen über die Geschichte der Köln Verkehrsbetriebe und dessen Straßenbahnen. Es gab also viel zu erfahren und natürlich auch zu fotografieren.
Unter den gegebenen Umständen – drohender Ausfall wegen Corana – hatten sich leider nur wenige Teilnehmer getroffen. Umso mehr hatten sie sich aber darüber gefreut, dass dieser Treff stattfinden konnte.
Pünktlich um 11:00 öffneten sich die Tore und die angereisten Gäste konnten die verborgenen Schätze der Kölner Verkehrsbetriebe bewundern. Der Besucher durchläuft bei seinem Rundgang eine kleine Zeitreise durch die Kölner Straßenbahngeschichte. Hier begegnete man der legendären Bahn Finchen, dort präsentierte sich eine Kölner Pferdebahn in einem bemerkenswert sehr guten Zustand. Auch Fahrzeuge aus der neueren Stadtgeschichte, wie dem Triebwagen – Rundbahn oder, einem Stadtbahnwagen mit sechs Achsen konnten bewundert werden. Ein nicht alltäglicher Anblick was hier dem Besucher geboten wurde.
Neben all den interessanten Fahrzeugen konnte auch sehr viel Interessantes an Zubehör und Werkzeug entdeckt werden. Mit sehr viel Liebe fürs Detail werden in diesem Museum auch die kleinen Exponate neben den gut erhaltenen Fahrzeugen sehr anschaulich präsentiert.
Nach einem ausgiebigen Rundgang mit viel Informationen war natürlich auch fotografieren angesagt. Alle Teilnehmer hatten hierfür ausreichend Zeit und auch viel Patz auf den Speicherkarten.
Alle waren abschließend der Meinung, dass es ein sehr interessanter Fotoevent war und der Spaß war auch nicht zu kurz gekommen.
Ein Dank zum Abschluss an unseren Clubkameraden Jürgen Guhlke für seine sehr gelungene Organisation. Alles hat sehr gut geklappt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.